Gehweg Friedhof

Beginn der Arbeiten für die Pflasterung des restlichen Gehweges rund um die Kirche war am Freitag Nachmittag 2.11. mit dem Bau der Auffahrtrampe auf den Friedhof. Mit wenigen Zentimeter Spielraum wurde der Bagger auf den Friedhof gefahren, um den Aushub für den Unterbau des 1,4m breiten Gehweges durchzuführen. Mit Hilfe der Gemeinde konnte die Durchfahrt durch Biberbach am Samstag gesperrt werden, damit die Aushubarbeiten leichter zu bewältigen waren.

Dank der umsichtigen Planung von "Polier" Hans Simmer und Vize Alois Röcklinger lag die Abwicklung der Baustelle voll im Zeitplan. Herzlichen Dank allen, die sich zur Mithilfe bereit erklärt haben! Im Zuge der Arbeiten wurde auch ein zweiter Wasserhahn zum Gießen der Gräber beim Müllplatz am Friedhof errichtet.

Montag, 5. November: Ein großer Abschnitt war das Einbringen des Grundbetons zur Pflasterung des Weges. Mit vereinten Kräften und auf Grund der "hochkarätigen Besetzung" gelang das auch tatsächlich an einem Tag - trotz anfänglicher Schwierigkeiten mit der Positionierung des Pumpenwagens ... Gratulation der ganzen Mannschaft zu dieser tollen Leistung!

Dienstag bis Samstag wurde das Pflaster am Gehweg verlegt, unter Mithilfe eines Mitarbeiters der Fa. Fuchsberger. An dieser Stelle herzlichen Dank allen 3 Gasthäusern unseres Ortes, die je einmal das Mittagessen für alle Arbeiter gespendet haben! Danke auch an Johann Brunner, der großzügig für die Jause am Vormittag gesorgt hat - und Danke den Damen des Pfarrgemeinderates, die für Kaffee- und Kuchenlieferungen zuständig waren!

Montag 12.11. wurden noch die Risse des bestehenden Weges ausgebessert, am Dienstag 13.11. war dann Reinigung und nach 10 Tagen intensiver Arbeit Baustellenende! Hier noch eine kurze Baustatistik:

- Helfende Hände von 44 Personen standen bereit

- 74 Std. Hoflader, 83 Std. Traktor und 8 Std. Bagger Maschineneinsatz

- 16 m3 Beton wurden verbaut, 95 m2 Granitstein verlegt

Fotos: Johann Simmer / Robert Kössl / Alois Röcklinger


Freitag 2.11. Bau der Rampe


Samstag 3.11. Baggerarbeiten und Aushub












Montag 5.11. Rollierung und Grundbeton















6.11. Beginn Pflastern




Kaffeepause darf auch sein!

8.11. Beginn Verfugen






10.11. letzter Stein





neue Wasserstelle








12.11. Ausbessern des bestehenden Weges








13.11. Auffüllen Riesel und Reinigen der Gräber




... und fertig ist der Weg - jetzt bequem rund um unsere Kirche!