Hauskirche

 

Gedanken zur Hauskirche

Wir haben heuer unser größtes Fest, um das sich auch das ganze Kirchenjahr dreht, auf außergewöhnliche Art und Weise begangen. An Ostern erinnern wir uns durch die Tauferneuerung in der Osternacht bzw. in der Feier des „Weißen Sonntags“ in besonderer Weise an den Beginn unseres Christseins. Umso schmerzlicher ist es, dass ganz Wesentliches momentan fehlt: nämlich die Gemeinschaft.

 

Unser Getauftsein ist herausgefordert. Aber gerade diese Krisenzeit kann uns auch wieder von neuem an die Würde und an den Auftrag erinnern, die wir alle als Getaufte haben! Wir alle sind dazu berufen, die Kirche als das Volk Gottes in dieser Welt sichtbar zu machen.

 

Zum Wesen der Kirche gehören vor allem: Verkündigung, Nächstenliebe und Gottesdienst.

Verkündigung: Nutzen wir die Zeit um unseren Glauben zu vertiefen, um in der Bibel zu lesen, um über das ins Gespräch zu kommen was uns trägt…

Nächstenliebe: Wann wenn nicht jetzt gibt es Menschen für die wir da sein dürfen, aber auch Verantwortung haben!

Liturgie: Trotz aller Sehnsucht nach den Sakramenten und nach der großen Gemeinschaft der Kirche feiern wir als Hauskirche den Gottesdienst, beten wir für die die uns wichtig sind, für die ganze Welt.

 

Die Folder für die „Hauskirche“ zum Download mögen an den jeweiligen Sonn- und Feiertagen eine Hilfe sein ...

 

AnhangGröße
Hauskirche Bitttage.pdf727.85 KB
Hauskirche Maiandacht 1.pdf807.61 KB
Hauskirche Maiandacht 2.pdf2.1 MB