Katholische Frauenbewegung

Seit 1989 wird die Katholische Frauenbewegung von den Obfrauen Stefanie Ettlinger, Dumdachting, und Cilli Kammerhofer, Am Hang, geführt, die die Leitung von Christine Steinbichler und Anni Idinger übernommen haben.

Die weiteren Aktivistinnen der KFB sind:
Leopoldine Ettlinger, Kleingassen
Heidi Großalber, Am Bach
Anneliese Haneder, Graben
Ingrid Hinterplattner, Helpersdorf
Maria Hofschwaiger, Dumdachting
Josefa Kropf, Brandhof
Elisabeth Ramsauer, Phyra
Barbara Schörghuber, Am Hang
Maria Spreitzer, Zeilach

Es werden jeweils 1x pro Monat abwechselnd Aktivisten- und Frauenrunden abgehalten, die Aktivistenrunden meist privat und die Frauenrunden, an denen alle unterstützenden Biberbacherinnen teilnehmen können, meist im Pfarrhof, gestaltet von der KFB und vom Herrn Pfarrer.

Zweimal im Jahr (Frühjahr und Herbst) gibt es ein Treffen der KFB-Teams aller 17 Pfarren des Dekanates.

Zusätzlich findet seit der Verabschiedung von Pater Leopold im Jahr 1986 auch jährlich eine Fußwallfahrt nach Maria Neustift oder eine der umliegenden Pfarren statt und einmal im Jahr wird ein Ausflug/Wallfahrt mit dem Bus organisiert. 

Mit Hilfe der Biberbacher Bevölkerung wird der Kirchenputz durchgeführt und jeden 1. Freitag im Monat (Herz-Jesu-Freitag) wird nach der Frühmesse ein Rosenkranz gebetet (Leitung: Rosa Aigner, Riedl). In der Fastenzeit wird auch einer der Kreuzwege am Sonntag Nachmittag von der Frauenbewegung mitgestaltet.

Die Hauptveranstaltung der KFB ist aber sicher der jährliche Pfarrkaffee, der im Jänner stattfindet. Laut Gemeindechronik wurde der erste Pfarrkaffee in Biberbach am 26. Jänner 1986 abgehalten.

Nach den Rorate-Messen im Dezember sorgt die Frauenbewegung für das anschließende Frühstück im Pfarrhof.

Schon seit einigen Jahren stricken die Damen warme Decken (Wollreste werden gerne entgegengenommen !), die nach Rumänien gebracht werden. Das Verzieren und der Verkauf der Missionskerzen wird ebenfalls von der KFB durchgeführt (der Erlös geht zur Gänze an die kath. Mission der Diözese).

Auch an der Weihnachtspackerlaktion der Diözese nimmt die Frauenbewegung teil, hier werden jedes Jahr von Weihnachten selbst finanzierte Packerl an Gefängnisse und Krankenanstalten geschickt.

Taufbild

 

Eine lange Tradition hat das Überbringen von selbst gestickten Schutzengelbildern für alle Täuflinge der Pfarre Biberbach; zur Zeit gibt es einen kleinen Rückstand, der aber demnächst wieder aufgeholt wird ! 

 

 

 

 

NACH OBEN