Sakramente

Taufe

CORONA - PANDEMIE ÄNDERT AUCH VORBEREITUNGEN UND ABLAUF ZUR TAUFE: BITTE BEACHTEN SIE DIE JEWEILS GELTENDEN RAHMENORDNUNG UNSERER DIÖZESE UND  DEN ANHANG ZUM PRÄVENTIONSKONZEPT!

 

Sie möchten Ihr Kind taufen lassen? - Was ist zu tun?

Wenn Sie Ihr Kind taufen möchten, melden Sie sich bitte im Pfarrsekretariat (-wenn bitte möglich zu den offiziellen Öffnungszeiten ;-), -telefonisch oder persönlich). Als erstes wird mit ihnen ein Termin für das Taufgespräch und die Taufe vereinbart.

Bitte nehmen Sie etwa 3-4 Monate vor dem geplanten Tauftermin den ersten Kontakt auf!

Beim Taufgespräch wird der Ablauf der Taufe festgelegt, die Texte ausgesucht, das Taufprotokoll erstellt, und die Bedeutung der Taufe besprochen.

Voraussetzung für die Taufe ist, dass die religiöse Erziehung Ihres  Kindes gewährleistet ist.

 

Die Taufe findet im Normalfall in der Wohnpfarre statt. Sollte die Taufpfarre nicht die Wohnpfarre sein, so muss von der Wohnpfarre eine Tauferlaubnis eingeholt werden.

 

 Welche Dokumente brauchen Sie für die Taufe?

Vom Täufling:   Geburtsurkunde

Von den Eltern: Kirchlichen Trauungsschein (falls vorhanden) bzw. Heiratsurkunde (bei standesamtlicher Trauung)

                     Taufscheine beider Eltern (zu erhalten beim Taufpfarramt)

Von den Paten: Taufschein

Attachments:
Aufbau der Feier.doc[ ]27 Kb
Lesungen Taufe.doc[ ]136 Kb

 

Ehe

KIRCHLICHE TRAUUNG - Sakrament der Ehe

Nehmen Sie bitte rechtzeitig, dass heißt vor allen anderen Vorbereitungen und terminlichen Fixierungen, Kontakt mit dem Pfarrer (Tel. 07435/52140 siehe auch Kontakte) auf und vereinbaren Sie einen Termin für die Trauung.

Was brauchen Sie zur kirchlichen Trauung?

Der Pfarrer des Wohnpfarramtes von Braut oder Bräutigam nimmt das Trauungsprotokoll auf.
Dies sollte geschehen vor Beginn der anderen Hochzeitsvorbereitungen.

An Dokumenten benötigen sie

  • Taufschein von Braut und Bräutigam, die nicht älter als ein halbes Jahr sein dürfen. (Entweder einen neuen beantragen, oder mit dem alten Taufschein zum Taufpfarramt gehen und ergänzen lassen!). Den Taufschein stellt immer jene Pfarre aus, wo der/die Betreffende/r getauft wurde.
  • Standesamtliche Heiratsurkunde (wenn sie schon standesamtlich verheiratet sind!)
  • Ehekursbestätigung: Die Teilnahme an einen Ehekurs ist verpflichtend. Im Pfarramt bekommen Sie Prospekte, wann und wo Ehekurse stattfinden.
  • Taufscheine der Kinder, wenn Sie Kinder haben.

 

Pfarrlogo
 
 
 

Freitag, 29. Okt. 2021
7:30 Uhr Rosenkranzgebet
8:00 Uhr Eucharistiefeier
 
Samstag, 30. Okt. 2021
18:30 Uhr Vorabendmesse zum Sonntag
 
Sonntag, 31. Okt. 2021
WOLFGANGSFEST
9:00 Uhr Festgottesdienst in Kanning
 
Montag, 1. Nov. 2021
ALLERHEILIGEN
8:30 Festgottesdienst
14:00 Uhr Andacht zum Totengedenken mit anschließendem Gräberbesuch
 
Dienstag, 2. Nov. 2021
ALLERSEELEN
8:30 Uhr Messfeier für unsere Verstorbenen
 

 Logo