Pfarrball 2017

 

Tolle Stimmung und ein „cooles Schätzspiel" beim Pfarrball

Beim diesjährigen Pfarrball der Pfarre Gr. Göttfritz am 28.01.2017 im Gasthaus Schrammel konnten neben vielen Gästen aus der Pfarre Gr. Göttfritz auch zahlreiche Freunde aus der Pfarre Niedernondorf und aus der Pfarre Grafenschlag vom Pfarrgemeinderatssprecher Hubert Strasser begrüßt werden.

Das Duo Grado-Mander sorgte für viel Schwung auf der Tanzfläche und für eine tolle Stimmung unter den Gästen.

Selbstverständlich gab es auch wieder eine Tombola und ein „cooles" Schätzspiel. Es musste erraten werden, wieviel Schmelzwasser ein mit Schnee befüllter 65 Liter Mörtelkasten ergibt.

Nach einer sehr sorgfältigen Messung des Schmelzwassers durch das Damenteam Rosa Pertzl und Emma Sandler aus der Pfarre Grafenschlag und Regina Bauer und Eva Seper aus der Pfarre Niedernondorf konnte Bürger-meister Johann Hofbauer das exakte Messergebnis mit 25,50 Liter verkünden.

Insgesamt 20 Sachpreise wurden vom Obmannstellvertreter des Pfarrgemeinderates Josef Fröschl und Hubert Strasser an die Gewinner überreicht. Silvia Hubmaier aus Gr. Weißenbach und Franz Dintl aus Brunn/Wild haben mit 25,50 Liter eine präzise Schätzung gemacht und sich im „Stechen" den 1. und 2. Preis mit einem Würfel ausgespielt. Mit der größeren gewürfelten Zahl konnte Silvia Hubmaier den Hauptpreis als Schätzkönigin entgegennehmen.

Auch bei Pfarrer Mag. Thomas Tomski war die Freude sehr groß, denn er war mit einer sehr guten Schätzung von 26,00 Liter als 17. bei den Preisträgern dabei.

 

Die Grado Mander, Andreas und Jörg bei der „Arbeit“ …

 

Herr Pfarrer Mag. Tomas Tomski fühlt sich sichtlich wohl, ein Prosit der Gemütlichkeit …

 

… aber auch die Gäste auf der Tanzfläche fühlen sich pudelwohl und klatschen mit Begeisterung …

 

… oder schwingen tüchtig das Tanzbein. 

 

… mit vereinten Kräften haben Hans und Hubert den Schnee im Mörtelkasten zum Schmelzen gebracht.

 

Das Damenteam Rosa Pertzl und Emma Sandler aus der Pfarre Grafenschlag und Regina Bauer und Eva Seper aus der Pfarre Niedernondorf bei der präzisen Messung des Schmelzwassers und der amtlichen Aufsicht von Bürgermeister Johann Hofbauer. Bürgermeister Hofbauer gibt das amtliche Messergebnis mit 25,50 Liter Schmelzwasser bekannt.

 

Pfarrer Mag. Tomas Tomski hat mit einer ausgezeichneten Schätzung von 26,00 Liter Schmelzwasser den 17. Preis erhalten. Herzliche Gratulation von Hubert Strasser …

 

Josef Fröschl und Pfarrer Mag. Tomas Tomski präsentieren mit Stolz die elektrische Pizza-Back-Pfanne.

 

Eva Seper aus der Pfarre Niedernondorf konnte mit einer ausgezeichneten Schätzung den 11. Preis entgegennehmen.

 

auch Bürgermeister Johann Hofbauer war mit seiner Schätzung von 25,80 Litern unter den Gewinnern. Beim Stechen mit Frau Eva Seper und Frau Regina Bauer aus der Pfarre Niedernondorf war er ein Gentlemen und würfelte die geringere Augenzahl. Mit Freude nahm der den 12. Preis entgegen.

 

Margit Heinzl ein Schätzprofi. Mit 25,70 Litern erreichte sie den tollen 6. Platz.

 

Franz Dintl mit einer exakten Schätzung von 25,50 Litern musste sich nur beim Stechen um den 1. Platz Silvia Hubmaier geschlagen geben. Wie es sich für einen Gentlemen gehört …

 

Herzliche Gratulation der Schätzmeisterin 2017 mit einer präzisen Schätzung von 25,50 Liter und einer gewürfelten Augenzahl von 3 beim Stechen mit Franz Dintl. Frau Silvia Hubmaier konnte sich über einen Kärcher Hochdruckreiniger, gespendet von der Firma Zankl aus Engelbrechts und einem Pokal, gespendet vom Transportunternehmer Herbert Hengstberger erfreuen.

 

Herzliche Gratulation an alle Gewinner beim Schätzspiel gemeinsam mit Josef Fröschl und Hubert Strasser.

 
Von links:            Bürgermeister Johann Hofbauer, Hubert Strasser, Nicole Schremser, Pfarrer Mag. Thomas Tomski, Susanne Schön, Silvia Hubmaier, Gertraud Kolm, Josef Fröschl, Annemarie Raab, Elisabeth Pöll, Franz Dintl, Claudia Zeitlinger, Andreas Öckl, Daniela Pöll, Nicole Beranek, Margit Heinzl, Veronika Palmetzhofer, Eva Seper und Regina Bauer.