Radwallfahrt nach Maria Taferl 2016

 

Bei idealen Witterungsbedingungen starteten am 20.08.2016 um 07.30 Uhr insgesamt 14 Radfahrer/Innen aus der Pfarre Gr. Göttfritz zu einer Radwallfahrt nach Maria Taferl. Die Strecke mit einer Gesamtentfernung von ca. 48 km führte über Klein Weißenbach, Grafenschlag, Spielberg, Martinsberg, Pöggstall nach Maria Taferl. Im Zuge der Organisation dieser Pilgerfahrt hat der Pfarrgemeinderatssprecher Hubert Strasser mit Josef Mitmasser, einen Experten in Brandmalerei, Acryl- und Ölmalerei vereinbart, dass er für sämtliche Teilnehmer einen individuellen Schlüsselanhänger aus Holz mit dem Heiligen Christophorus auf der Vorderseite und mit dem jeweiligen Vornamen auf der Rückseite als Erinnerung zu dieser Radwallfahrt fertigt.

Planmäßig wurde das Zwischenetappenziel Pöggstall um 10.00 Uhr erreicht und Josef Mitmasser konnte mit der Fertigung der einzelnen Schlüsselanhänger beginnen. Etwa um 10.30 Uhr wurde die Zieletappe nach Maria Taferl in Angriff genommen und nach etwa 75 Minuten Fahrzeit konnten wir erschöpft aber dankbar und zufrieden Maria Taferl erreichen, wo bereits die Begleiter mit den Autos auf uns warteten und die gesamte Gruppe von 22 Personen nun komplett war.

Dort angekommen, trafen wir die Teilnehmer der Fußwallfahrergruppe aus der Pfarre Gutau, einer Pfarre aus dem Mühlviertel, Diözese Linz. Mit Mag. Andreas Golatz dem Pfarrer der Pfarre Gutau wurde nämlich vereinbart, dass wir gemeinsam mit ihnen die Wallfahrermesse in der Basilika um 12.00 Uhr feiern.

Bei einer von den Gutauer Fußwallfahrern wunderschön gestalteten Messe durften wir Mühlviertler Herzlichkeit kennenlernen. Pfarrgemeinderatssprecher Hubert Strasser bedankte sich bei Pfarrer Mag. Andreas Golatz für die Messgestaltung und gratulierte den Gutauer-Pilgern zur 30igsten Fußwallfahrt von Gutau nach Maria Taferl.

Im Anschluss an die Heilige Messe segnete Pfarrer Mag. Thomas Tomski die Schlüsselanhänger für die Teilnehmer der Wallfahrt.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen auf der Terrasse des Hotel-Restaurants Rose in Maria Taferl, konnten wir mit Blick auf die Donau uns von den Strapazen der Radfahrt stärken und erholen.

Die Rückreise in die Pfarre Gr. Göttfritz erfolgte mit Autos, wobei die Fahrräder auf einen Anhänger verladen wurden. Zwei Teilnehmer Mario Strasser aus Klein Weißenbach und Hubert Strasser aus Rohrenreith nahmen auch die Rückfahrt mit dem Fahrrad in Angriff.

 

Die Radwallfahrergruppe kurz vor dem Start in Gr. Göttfritz.

 

Kurzer Zwischenstopp in Klein Weißenbach, die Radlergruppe ist nun komplett.

 

Zusammenwarten nach der rasanten Abfahrt durch das Hölltal.

 

Josef Mitmasser ist bereit.

 

… nun bereits bei der Arbeit.

 

Maria und Vroni bei einer kurzen Lagebesprechung.

 

Josef Mitmasser voller Konzentration …

 

Kurz vor der Bergetappe von Pöggstall nach Maria Taferl

 

…bald geschafft!

 

Pfarrer Mag. Thomas Tomski bei der Segnung der Schlüsselanhänger.

 

Segnung der Schlüsselanhänger

 

Pfarrer Mag. Andreas Golatz aus der Pfarre Gutau.

 

Hubert Strasser bedankt sich für die sehr schön gestaltete Wallfahrermesse und gratuliert zur 30igsten Fußwallfahrt von Gutau nach Maria Taferl.

 


Die gesamt Pilgergruppe aus der Pfarre Gr. Göttfritz vor dem Altar in der Basilika Maria Taferl.

 

Gute Stimmung auf der Terrasse beim Hotel-Restaurant Rose in Maria Taferl.

 

… und auch hier eine gute Stimmung.

 

Nach der Stärkung von den Strapazen, wieder „Daumen hoch“ bei Pfarrer Mag. Tomski.

 

…gestärkt kurz vor der Heimreise.

 

Gemütlichkeit auf der Terrasse mit Blick auf die Donau.