Konradsheim feierte 90. Geburtstag von Franz Obermayr

Foto: GlückwünschePfarrvertreter

Zu einem Dorf- und Pfarrfest wurde die Feier des 90. Geburtstages des Priesters Franz Obermayr in Konradsheim am 13. März. Schon in seiner Pension angekommen, folgte er vor 25 Jahren der Einladung, in der Pfarrgemeinde Konradsheim die Seelsorge als Pfarrmoderator zu übernehmen. Er hat es offensichtlich nie bereut und dankte am Ende des Festgottesdienstes für all die Erfahrungen in dieser Zeit: „Ich wusste mich in der Pfarre gut angenommen und bin dankbar für die Einbindung in eure Gemeinschaft. Ich sage allen, ohne jemanden herauszuheben, Danke für alles, was ich heute am Festtag und in all der Zeit erleben durfte!“

Christoph Hirtenlehner gestaltete mit einem Projektchor einen feierlichen Gottesdienst, in dem Moderator Talnaggi den Jubilar herzlich begrüßte. In seinem von ihm verfassten „Paulusbrief“ an die Gemeinde erwähnte Franz Obermayr zwei Neuerungen, die ihm auch heute noch viel bedeuten: die Errichtung des Aufbahrungsraumes im Jahr 2002 und die Segnung des haus.konradsheim im Jahr 2012.

Für die Pfarre gratulierten Pastoralassistentin Roswitha Bramauer, Anton Lueger und der scheidende Pfarrgemeinderatsobmann Leo Hochstrasser. Unter anderem wurde an die uneingeschränkte Förderung des Jubilars für die Wortgottesfeiern und die Mädchen als Ministrantinnen erinnert. Er durfte einen eigenen Brief der Pfarre an ihn vernehmen: „Du hast unsere Pfarre durch deinen Stil geprägt. Du bist uns auf Augenhöhe begegnet, das gab uns Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten und hat uns ermutigt, sich einzubringen.“

Auch Bürgermeister Werner Krammer ließ es sich nicht nehmen, persönlich und im Namen der politischen Gemeinde herzlich zu gratulieren. Man spürte in seinen Worten viel persönliche Wertschätzung für den innovativen, aufgeschlossenen und stets für Humor offenen Menschen Franz Obermayr: „Du begegnest den Menschen in ihrem unmittelbaren Leben, als Arbeiterseelsorger, früher beim Wandern und Bergsteigen, im Gasthaus, in den Vereinen, als schlauer Schnapser, bei einem guten Schmäh und einem guten Achterl, auf Du und Du in Freud und Leid.“

Der Musikverein und die Vertreter des Seniorenbundes nutzten das gemütliche Zusammensein bei der Agape am Vorplatz zur Gratulation. Auch viele Pfarrmitglieder drückten dem Jubilar mit persönlichen Worten ihre Wertschätzung aus. Herrlicher frühlingshafter Sonnenschein, feine Blasmusikklänge der Trachtenmusikkapelle, guter Festwein mit schmackhaftem Brot sowie viel Raum zum Austausch von persönlichen Erinnerungen, das waren die Zutaten zu einem beglückenden Geburtstagsfest für den „Franz“, wie er von allen genannt wird.  

 

AnhangGröße
Agape am Kirchenplatz_web.jpg825.45 KB
Glückwünsche Bürgermeister_web.jpg723.9 KB
Glückwünsche Pfarrvertreter_web.jpg765.35 KB
Gratulation Seniorenbund_web.jpg487.31 KB
Gratulation Trachtenmusikkapelle_web.jpg905.2 KB