Sternsingeraktion und Friedensbotschaft

Foto: Sternsinger Konradsheim 2023

Am Festtag Hl. Dreikönige traten die beiden Konradsheimer Sternsingergruppen mit ihrer Friedensbotschaft nochmals im Gottesdienst auf. Julian Ritt, einer der neun Begleiter, gab das Ergebnis von 5266 Euro bekannt. Er und Moderator Martin Talnagi bedankten sich bei der Pfarrbevölkerung für die Gastfreundschaft, die Spendenbereitschaft und bei den Jungscharverantwortlichen für die Vorbereitung. „Nur die Liebe zählt. Wer sie besitzt, bewegt die Welt“! Mit dieser prägnanten Aussage fassten die engagierten Mädchen und Burschen ihr Anliegen nochmals zusammen: tätige Nächstenliebe, die solidarisch ist mit vielen Menschen in unzähligen Projekten auf benachteiligten Kontinenten.

In der Weihnachtszeit unterstützten viele aus der Pfarre auch eine andere Friedensbotschaft. Mit Briefen an die Russische Botschaft in Wien wurde Präsident Putin aufgefordert: „Beenden Sie den Krieg in der Ukraine, gehen Sie sofort in Friedensverhandlungen, beenden Sie das entsetzliche Leid von Millionen Menschen in der Ukraine. Sie haben es in der Hand, wir bitten Sie, tun Sie es, machen sie Frieden“! Rund fünfzig solcher Briefe sind postalisch unterwegs zu den Verantwortlichen des Krieges.

Weihnachten brachte in Konradsheim wieder eine große Vielfalt in der musikalischen Gestaltung der Festgottesdienste. Die Mette gestaltete Christoph Hirtenlehner mit einem jugendlichen Projektchor, am Christtag dirigierte Johann Grabner eine weitere Chorgruppe mit stimmungsvollem Weihnachtsrepertoire. In der Jahresschlussandacht sang der Seniorenchor passende Lieder zum Jahreswechsel.

AnhangGröße
SternsingerKonradsheim2023.jpg535.98 KB