Begräbnis

Bei der Städtischen Bestattung

Gehen Sie mit folgenden Dokumenten zur Bestattung (Julius Raabpromenade 49 - am Linzertor - Tel.: (+43)02742/333-4500):

  • Sterbeurkunde
  • Befund der Totenbeschau
  • Geburtsurkunde (Taufschein)
  • Meldezettel
  • Staatsbürgerschaftsurkunde (oder Auszug aus der Heimatrolle)
  • Heiratsurkunde (nach der letzten Ehe)
Grab

Auch wenn Sie diese Dokumente nicht vollständig haben, kommen Sie trotzdem so rasch als möglich zur Bestattung.

Die Bestattung macht mit der Wohnpfarre und dem Pfarrer (Pfarrkanzlei) des/der Verstorbenen telefonisch einen Begräbnis- und SeelenmesseTermin aus.

Öffnungszeiten der Städtischen Bestattung:
Montag bis Donnerstag: 7:30-12 Uhr und 13-16 Uhr
Freitag: 7:30-12 Uhr
e-mail: bestattung@stpoelten.gv.at

In der Pfarre


Melden Sie sich bitte telefonisch in der Pfarrkanzlei (02742/363110).
Dort wird ein Gesprächstermin mit dem Pfarrer vereinbart (damit der Pfarrer beim Begräbnis eine persönliche Ansprache halten kann).
Zu diesem Gesprächstermin bringen Sie bitte auch die Parte mit.


 

Begräbnisbegleitung


Wenn der/die Verstorbene aus der röm.-kath. Kirche ausgetreten ist, respektieren wir diese Entscheidung.
Aus diesem Grund ist natürlich - im Sinne des/der Verstorbenen - KEIN kirchliches Begräbnis möglich.

Es besteht jedoch das Angebot - sofern die Angehörigen es wünschen - dass der Pfarrer (als Priester kenntlich, aber ohne liturgisches Gewand) das Begräbnis begleitet.
Je nach Vereinbarung spricht er dann einige persönliche Worte und ladet zum Gebet ein.

Wenn Ihnen das ein Anliegen ist, so melden Sie sich bitte in der Pfarrkanzlei.
Dort wird ein Gesprächstermin mit dem Pfarrer ausgemacht, um diese Dinge zu besprechen.