Willkommen

Grüß Gott auf der Webseite

der Pfarre Maria Mank

am grünen Anger!

 

Neue Bestimmungen für

Gottesdienste im Lockdown

 

Um weitere Infektionen mit dem Corona-Virus zu vermeiden, gibt es nach Beschluss der Österreichischen Bischofskonferenz während der Zeit bis einschließlich 6. Dezember keine öffentlichen Gottesdienste.

Der Herr Pfarrer wird zur üblichen Zeit die heilige Messe feiern und in der Intention beten, wie sie für den betreffenden Tag aufgeschrieben worden ist.

Am Sonntag gibt es nur die Messe um 9.00 Uhr.

 

Die Gläubigen sind eingeladen, sich geistig diesem Gebet anzuschließen und zu Hause miteinander zu beten oder die heilige Messe im Fernsehen, Radio oder Internet mitzufeiern.

 

Die Kirche ist die ganze Woche hindurch geöffnet und lädt ein zum stillen Gebet und zum Verweilen bei Jesus. Nützen Sie die Gelegenheit zur Einkehr, zur Besinnung, zur vertrauten Zwiesprache mit dem Herrn.

 

 

Rot bestrahlte Kirche am Red Wednesday

Am Red Wednesday, dem roten Mittwoch, werden weltweit

öffentliche Gebäude rot angestrahlt. Das will an die

Verfolgung vieler Christen in vielen Ländern dieser Welt

erinnern.


Heute ist keine andere Religionsgemeinschaft in der ganzen

Welt so sehr verfolgt wie die Gemeinschaft der Christen in den

verschiedenen Konfessionen.

In rund 50 Staaten werden Menschen in ihrer

Religionsausübung behindert und in etlichen davon kommt es

zu schweren Verletzungen der Religionsfreiheit. Betroffen sind

Länder wie Nordkorea, Saudi-Arabien, Irak, Iran, Pakistan,

Eritrea, Sudan, Nigeria, Ägypten, Indien, Laos, Vietnam,

China, die Türkei,…

Weltweit sind mehr als 200 Millionen Christen betroffen, und

die Tendenz ist steigend.

Wir wollen uns heuer dieser Aktion anschließen und werden

die Kirche vom Mittwoch, 18. Oktober, bis Sonntag, 22.

Oktober, rot beleuchten. Gedenken wir der verfolgten Christen

und aller Menschen, die zu Unrecht verfolgt werden, weil sie

anders glauben, denken, fühlen als andere. Und beten wir

darum, dass allen Menschen dieser Welt Freiheit der

Religionsausübung, eines der Menschenrechte, gewährt wird.