Jubiläum: 500. Monatswallfahrt in Pyhra

Wallfahrtsbild Pyhra
Am 13. November fand zum 500. Mal die Monatswallfahrt in der Pfarrkirche Pyhra statt. Aus diesem Anlass feierten Altbischof Klaus Küng und Abt Columban Luser von Stift Göttweig mit den Gläbigen den Gottesdienst.

Feier der Geburtstagsjubilare

Feier der Geburtstagsjubilare im Pfarrzentrum
18 Jubilare folgten der Einladung der Pfarre zur gemeinsamen Feier im Pfarrzentrum mit Kaffee und Kuchen und einer Jause zum Abendessen. Als kleines Geschenk bekamen die Jubilare ein Weihwasserfläschchen.

.

.

.

.

 

Bischof Schwarz: Darf mit euch gemeinsam gehen

"Wir sind ein Volk auf dem Weg zu Gott. Jede und jeder Getaufte ist Initiator von Evangelisierung", sagte Diözesanbischof Alois Schwarz bei einem Vortrag zum Thema Evangelisierung und lebensnahe Seelsorge im Bildungshaus St. Hippolyt.

Reiche Ernte nicht selbstverständlich

Segnung der Erntekrone

Dass eine reiche Ernte nichts Selbstverständliches ist, darauf wies Pater Pirmin Mayer in seiner Predigt zum heurigen Erntedankfest hin. Die Hitze und Trockenheit des heurigen Sommers sollten Warnung sein, den Überfluß unserer Tage gering zu schätzen. Er forderte auf, mit Lebensmitteln sorgsam umzugehen. Spekulationen am Markt wären Angesichts der Armut und Hungersnot vieler Menschen eine schwere Sünde.

 


Hl. Theresia: "Liebt einander, wie Jesus euch geliebt hat"

Andacht beim Theresienaltar
"Im Herzen der Kirche die Liebe sein", das wollte die Heilige Theresia vom Kinde Jesu, die Patronin der Weltmission, die 1997 von Papst Johannes Paul II zur Kirchenlehrerin ernannt wurde. Das entscheidende an der Botschaft Jesu war für sie, dass dieser das Gebot der Nächstenliebe konkretisiert hat.

Maria Langegg-Wallfahrt bei Kaiserwetter

Die Wallfahrer bei der Zwischenstation in Gansbach

Mit strahlendem Sonnenschein wurden unsere Pilger belohnt, die sich am Samstag auf den Weg nach Maria Langegg gemacht haben. -> Einige Bilder von der Wallfahrt

Pfarrlogo Pyhra

Find us on facebook

 

Papst Franziskus

Papst Franziskus Wappen

Caritas ist keine Beruhigungspille

 "Wir dürfen nie vergessen, dass die Caritas ihren Ursprung und ihr Wesen in Gott selbst hat! Caritas ist die Umarmung Gottes, unseres Vaters, für jeden Menschen, vor allem für die Allerletzten und die Leidenden, die in seinem Herzen einen bevorzugten Platz einnehmen", sagte der Papst zu Teinlehmern von Caritas-Verbänden aus aller Welt.

 

 

+++

 

wir.helfen

 Flüchtlingshilfe Pyhra

Bitte spenden Sie für unsere Flüchtlingsfamilien!

 

Raiffeisen:
IBAN:
AT80 3258 5002 0430 0901
BIC:
RLNWATWWOBG