Pfarrkirche Sieghartskirchen

Die Kirche ist ein spätromanischer Bau (Schiff, Westturm und Portal), die zu Ehren der Hl. Jungfrau und Märtyrerin Margaretha geweiht ist. Die Darstellung ist im großen Bild im Presbyterium. An der Nordseite ist ein barocker Kapellenanbau mit halbkreisförmiger Apsis. An der linken Chorwand befinden sich 4 spätbarocke Statuen, der Hl. Donatus, Hl.Sebastian, Hl. Josef und Hl. Antonius. Beim Seiteneingang befinden sich die barocken Statuen der Hl. Anna und des Hl. Joachim. Gegenüber im Stuckrahmen ist ein Wandschrein mit der Kopie der Altöttinger Madonna. Es gibt auch 2 schräggestellte, kleine, spätbarocke Seitenaltäre aus rotem Stuckmarmor mit Ölbildern. Links die Hl. Maria als Fürbitterin der armen Seelen und rechts der Hl. Florian. Die Kanzel ist am Kanzelkorb mit Reliefs der vier Evangelisten versehen und drei Engeln mit den Attributen für Liebe, Glaube und Hoffnung. In der Langhausdecke befinden sich drei Fresken mit den Darstellungen: „Anbetung des Allerheiligsten“, „Anbetung Jesu“ und „Flucht aus Ägypten“.

 

Die Orgel, gebaut von der Firma Heftner, besitzt 1300 Pfeifen, verfügt über insgesamt 25 Register, davon sind 22 klingend, aufgeteilt auf zwei Manualen und Pedal.

 

AKTUELL AKTUELL

Pilgerreise nach Russland

Moskau – St. Petersburg

Die Pfarre Sieghartskirchen veranstaltet mit dem Reisebüro Moser Reisen vom 11. bis 18. Juni 2018 eine Pilgerreise nach Russland, Moskau – St. Petersburg

Geistliche Leitung: Pfarrer Mag. Gregor Slonka

Programm Seite 1

Programm Seite 2