Marterleinweihung Untertautendorferamt

Das alte Marterl aus dem Jahr 1849 wurde neu errichtet!

Die Familie Gerhard und Silvia Steinböck haben das in die Jahre gekommene alte Marterl (bekannt als Steiner-Marterl) neu errichtet.

Im Zuge einer Maiandacht wurde das neue Marterl von unserem Pfarrer Kan. Msgr. Anton Uiberall gesegnet. Die Einweihung wurde mit sehr schönen Liedern des Kirchenchores und musikalischer Umrahmung der Musikkapelle Tautendorf mitgestaltet. Die ebenfalls zahlreichen Besucher erlebten die stimmungsvolle Maiandacht von der besinnlichen Seite der Natur.

Kanonikus Uiberall bedankte sich bei der Fam. Steinböck für die unentgeltlichen Arbeitsstunden und für den großen Einsatz. Ein großes Dankeschön gilt auch Adolf Steiner, der als Profi mitgestaltet und fleißig mitgearbeitet hat.

Ebenfalls Dank an alle die finanzielle Unterstützung und Arbeit geleistet haben.

Zum Abschluss hat Fam. Steinböck alle Gäste zu einer gemütlichen Jause eingeladen.

Ein Tipp: Überzeugen Sie sich selbst von dem idyllischen Ort und dem Marterl im Untertautendorferamt.

 Rudolf Fuchs


viele Besucher

viele Besucher

Musikkapelle


Musikkapelle

Chor

Msgr. Anton Uiberall und die Initiatoren


Msgr. Anton Uiberall und die Initiatoren

Gruppenfoto

Marterl in neuer Pracht


Msgr. Anton Uiberall und Gerhard Steinböck

Marterl innen

Marterl


köstliche Mehlspeisen