Generalvisitation

Generalvisitation durch Weihbischof Dr. Anton Leichtfried

am 29. Mai 2016 in St. Martin

Die letzte Generalvisitation fand im Jahr 2002 in St. Martin durch Dr. Heinrich Fasching statt. 

Weihbischof Dr. Leichtfried zeigte sich beeindruckt von der lebendigen Pfarre und den verschiedenen Aktivitäten in der Pfarre, wie z.B. die Kircheninnensanierung und dem Zubau des Pfarrstadels. 

In seiner Predigt ging er auch auf das Evangelium ein: Ein Hauptmann erbittet Hilfe für seinen Knecht - in jener Zeit etwas sehr Außergewöhnliches. Dieser Soldat muss wohl ein sehr besonderer Mensch gewesen sein. 

Glaube ist Freude, Glaube bietet aber auch Entscheidungsmöglichkeit an: Sich selbst zu entscheiden, ob man dabei sein möchte oder nicht. 

Vieles sieht man in Kirche, PGR oder PKR sind sichtbar, andere sieht man nicht - aber man kann sie hören - wie unseren Kirchenchor, der die Hl. Messe wieder mit ihren Gesängen begleitete. Gebete und andere Hilfeleistungen sind oft nicht sichtbar und sind aber ein wichtiger Bestandteil unseres Pfarrlebens und unseres Glaubens.

Der Weihbischof bedankt sich auch bei allen, die für aktives Pfarrleben ihren Beitrag leisten.

Ganz besonderer Dank wird bei der Überreichung von Urkunden ausgesprochen:

Bgm. Martin Ritzmaier und dem Gemeinderat für die gute Zusammenarbeit mit der Pfarre

Maria Haslauer für ihren Einsatz bei der Ministrantenarbeit - als "Minioma"

Helga Gindl für ihr Umsicht rund um die Kirche, Blumenschmuck und den Pfarrhof

Anton Plank wird zum 70. Geburtstag ganz herzlich gratuliert und er erhält ein Dankschreiben von Bischof Dr. Klaus Küng für seinen jahrzehntelangen Einsatz für die Pfarre.

Pfarrer Dechant Daniel bedankt sich ganz herzlich bei allen für die Mitfeier dieses Festes des Glaubens.

Im Anschluss an die Hl. Messe wurde zur Agape auf den Kirchenplatz eingeladen - und zur Maiandacht am Hengstberggipfel um 15 Uhr. 

Fotos: Rainer A.