Ministranten/Jungschar

 

Leitung: Karl Wurzer, Andrea Haslinger

Ministranten: Auch Messdiener oder

                                ugs. "MINIS" genannt.

Nun, was sind Ministranten?

Und was machen wir?

Und überhaupt und sowieso?

Schlägt man den Begriff "Ministrant" einmal in einem Lexikon nach, so erfährt man, dass er aus dem Lateinischen stammt (lat. ministrare = dienen). Ministranten und Ministranten sind sozusagen Messdiener.

Wozu eigentlich Messdiener?

Dass bisschen da am Altar, das kann doch der Pfarrer selbst machen. Ist das nicht alles total veraltet. Schon das Wort "MessDiener". Doch nun übersetzen wir Dienen mal in die englische Sprache: Dann wäre das Stewards oder Stewardessen. Das klingt dann schon viel moderner. Und wer schon einmal eine Flugreise gemacht hat der weiß, dass diese aus der Mannschaft gar nicht wegzudenken sind. Sie haben genau wie der Kapitän den Flugplan im Kopf, wissen wann sie was tun müssen und haben ein waches Auge wo sie gebraucht werden. Genau so sollte der Ministrantendienst sein.Minis

Ministrantendienst ist

  • ein Dienst für Gott,der euch in seiner Feier braucht, damit das Fest zum Feste wird. 

  • ein Dienst für die Gemeinde, die sich auf euch verlassen kann, damit alles so abläuft, dass sie sich ganz auf die Feier konzentrieren kann.

  • ein Dienst für euch selbst, weil es den Gottesdienst spannender und interessanter macht und ihr viel näher dabei sein könnt.

Also: Die  "Mini" übernehmen vielfältige Dienste beim Gottesdienst (Gabenbereitung, Wandlungsglocke ),  Prozessionen, Hochfesten ( tragen von Weihrauchfass, Prozessionskreuz, Kerzen, Leuchter).Ausserhalb der Liturgie engagieren sich unser Mini für verschiedene kirchliche Events wie Sternsingen und Ratschen.

Highlights für die Minis sind, die Teilnahme am JS-Lager und der Ministrantenausflug.


 
Magst du die Kirche und den Gottesdienst,
dann komm zu uns, auch wenn du nicht viel verdienst.
Doch du kannst andre Leute glücklich machen,
indem du mitmachst bei den schönen Sachen.
Dienst du gern Gott in schönem Gewand,
dann komm und werde Ministrant!
(Elisabeth Höller)